Kasperltheater für die Kinder am Kurt-Romstöck-Ring

K1600 DSC00726
© Lebenshilfe Neumarkt e.V.
17. Januar 2022

Vor mittlerweile fast fünf Jahren hat eine Erzieherin der Heilpädagogischen Tagesstätte am Kurt-Romstöck-Ring (damals noch am Theo-Betz-Platz) Kasperlfiguren gekauft und damit begonnen, regelmäßig mit Kolleginnen für die Kinder Kasperl-Theater aufzuführen. Als sie dann in Rente ging, wurde diese Aufgabe, weil die Kinder jedes Mal davon hellauf begeistert sind, gerne von anderen Betreuerinnen übernommen. Vor zwei Jahren bekamen wir von Lebenshilfe-Mitarbeiterinnen ein tolles, nicht mehr benötigtes Kasperle-Theater aus ihrem Privatbesitz geschenkt. Eine HEP-Schülerin möbelte dieses auf und nähte neue Vorhänge. Seitdem gibt es für die SVE-/HPT-Kinder, zwischen drei und sechs Jahren, regelmäßig professionelle Kasperl-Theater-Vorführungen vor ansprechender Kulisse. Die Abenteuer von Kasperl, seinem Freund Seppel, dem Räuber Hotzenplotz, dem Wachtmeister und vielen mehr begeistern heute, trotz Paw Patrol und anderer moderner Helden, die Kinder genauso, wie schon ihre Eltern und Großeltern. Viel gelacht wurde auch beim letzten Stück vor Weihnachten, in dem es große Verwirrung bei Kasperl, der Großmutter und dem Wachtmeister, wegen verschwundener Geschenke gab – die glücklicherweise alle rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest wieder aufgetaucht sind.

Vielen herzlichen Dank an meine Mitarbeiterinnen, die aus eigenem Engagement immer wieder neue Stücke einüben und vorführen – und auch Dank an die Mitarbeiterinnen, die die Kolleginnen vertreten, damit geprobt und vorgeführt werden kann.

Christa Schäfer, Leitung HPT am Kurt-Romstöck-Ring