Malwettbewerb SOBY-Weihnachtskarten

K1600 20201208 Malwettbewerb SOBY
© Lebenshilfe Neumarkt e.V.
08. Dezember 2020

Jana Paulus eine der Gewinnerinnen des Motiv-Wettbewerbs „SOBY-Weihnachtskarte 2020" von Special Olympics Bayern

Die Special-Olympics Bayern (SOBY), eine offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, möchte in diesem außergewöhnlichen Jahr ihre Weihnachtskarten in besonderer Weise gestalten und veranstaltete deshalb einen Motiv-Wettbewerb für die drei schönsten Weihnachtsmotive, welche dann auf den SOBY-Weihnachtskarten 2020 gedruckt werden sollen.

Alle Mitglieder, ob Einzelpersonen, Vereine oder Mitgliedseinrichtungen der Behindertenhilfe (Schulen, Werkstätten, Wohnheime) aus ganz Bayern konnten an dem Wettbewerb teilnehmen. Auch einige Mitarbeiter der JURA-Werkstätten Neumarkt gGmbH, die als Sportler bereits aktiv an Special-Olympics Veranstaltungen teilnahmen, beteiligten sich als Künstler an dem Motiv-Wettbewerb. Thematisch sollten Fotos, Gemälde oder Kollagen mit weihnachtlichem Motiv und SOBY-Bezug gestaltet werden und wenn möglich ein Zitat, warum sie bei Special Olympics aktiv sind.

Das Weihnachtsmotiv von Jana Paulus, einer Sportlerin und Künstlerin der JURA-Werkstätten Neumarkt, überzeugte die SOBY Athletensprecher der Special-Olympics und sie prämierten ihr Werk als eines der drei Gewinnermotive des SOBY Weihnachtskarten-Motiv-Wettbewerbs 2020. Die Glückwünsche von Seiten der JURA-Werkstätten überbrachten Werkstattleiter Sebastian Schauer und Christa Petritzky, zuständig für die Arbeitsbegleitenden Maßnahmen bei den Werkstätten.

Zur Information:

Special Olympics ist die weltweite größte, vom IOC offiziell anerkannte, Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Derzeit ist Special Olympics mit mehr als 4 Mio. Athleten in 175 Ländern der Welt vertreten. Sie wurde 1968 von der Familie Kennedy-Shriver ins Leben gerufen und ist seit 1991 in Deutschland aktiv.

Seit April 2004 gibt es den Bayerischen Landesverband. Derzeit werden in Bayern mehr als 200 Einrichtungen der Behindertenhilfe (Schulen, Werkstätten, Wohnheime) aber auch Sportvereine und Einzelpersonen als Mitglieder betreut.

Auftrag und Ziel:

Ganzjähriges Sporttraining und spezielle Wettbewerbe in derzeit 26 olympischen Sportarten für Menschen mit geistiger Behinderung aller Leistungsniveaus flächendeckend sicherzustellen und somit Anerkennung und nachhaltige Inklusion zu erreichen.